Skip to main content

Test: Heiße Tasse Französische Knoblauch-Suppe von Erasco

erasco-franzoesische-knoblauch-suppe

Die Heiße Tasse ist ein Klassiker von Erasco und sicherlich die einfachste Art, sich eine Suppe zu gönnen. Wir haben die französische Knoblauch-Suppe getestet.

Foto: Erasco

Einfacher geht es nicht: Man nehme eine normal große Kaffeetasse, schütte den Beutelinhalt hinein und fülle mit heißem Wasser aus dem Wasserkocher auf. Kurz durchziehen lassen und die Suppe ist fertig. So funktioniert das Prinzip der heißen Tasse, welches Erasco perfektioniert hat. Begonnen hat es mit recht einfachen Suppen, mittlerweile sind die Geschmacksrichtungen vielfältig. Wir haben die französische Knoblauch-Suppe probiert.

Die Konsistzenz ist recht cremig und riecht intensiv nach Knoblauch. Die Croutons wirken knusprig und sind in einer zufrieden stellenden Stückzahl vorhanden. Geschmacklich gibt es nichts auszusetzen. Klar, mit einer selbst gemachten Knoblauchsuppe kommt das Produkt nicht mit. Das dürfte aber auch nicht der Anspruch sein. Man schmeckt den Knoblauch deutlich heraus, die Croutons sind frisch, nur etwas Salz und Pfeffer fehlen – das ist aber schnell behoben.

Ein bisschen ist es so wie bei den Pringles “Sour Cream and Onion”: der Geschmack begleitet einen mehrere Tage lang. Schnell ist die Suppe ausgelöffelt und der zweite Beutel geöffnet (pro Packung erhält man drei Beutel der Suppe). Pro Portion löffelt man 94 Kalorien in sich hinein, was durchaus eine zweite Portion rechtfertigt.

Allergiker-Info laut Hersteller: Weizen, Gerste, Laktose, Sellerie, Soja

Fazit: Für Knoblauch-Fans kein Fehlgriff, man erhält einen intensiven Zwischensnack, der nicht allzu viele Kalorien hat und schnell zubereitet ist.